Beiträge von Daniel301

    So, ein Großteil ist mittlerweile weg gegangen.

    Nun habe ich noch ein paar Teile bei mir rumliegen wie z.B. den Tacho, den Scheinwerfer, vordere und hintere Seitenteile der Verkleidung, die beiden Felgen mit Reifen (Pirelli Angel GT) etc.

    Diese Teile würde ich komplett oder jeweils einzeln für kleines Geld abgeben, falls jemand Interesse hat.


    Gruß

    Daniel

    Hallo zusammen,


    vor kurzem hatte ich einen kleinen Unfall mit meiner GPZ.

    Ein vor mir stehendes Auto wollte Rückwärts in eine Parklücke rein und hat mich beim zurücksetzen übersehen und mich ein paar Meter nach hinten geschoben, zum Glück keine Verletzungen.

    Laut Gutachter hat sich dabei, neben Kratzer an der Verkleidung und dem gebrochenen Schutzblech vorne, die Gabel verzogen.

    Daher habe ich mich nun dazu entschlossen, die Maschine in Einzelteilen zu verkaufen oder aber auch komplett als Bastler.


    Es handelt sich um eine blaue GPZ1100 (ZXT10E) Bj. 1995 und einer Laufleistung von 44.000 km.


    Das einzige Extra an dieser Maschine ist eine 4in1 Auspuffanlage von Cobra, der Rest ist Standard oder aber auch nicht wirklich nennenswert.


    Bei Interesse an der kompletten Maschine, oder aber auch für Einzelteile könnt ihr mir gerne eine PN schreiben.


    Gruß

    Daniel

    Hallo zusammen,


    habe das Problem, dass der linke Spiegel bei einer Geschwindigkeit ab 180 km/h immer einklappt.
    Das Kugelgelenk ist wohl verschlissen. Hat da jemand eine Idee was man da am besten machen kann?
    Gibt ja leider im Zubehör keine passenden Spiegel.


    Danke und Gruß
    Daniel

    So, hatte am Samstag die erste Ausfahr mit den neuen Reifen Pirelli Angel GT.
    Habe eine kleine Tour in die Eifel gemacht ca. 400 km bei Temperaturen von ca. 10-15 °C.


    Bin bisher wirklich sehr zufrieden mit den Reifen, haben einen sehr guten Grip und vermitteln auch sehr viel Sicherheit für mein Empfinden.
    Zudem brauche ich den Lenker gefühlt nur noch angucken und die Maschine legt sich schon in die Kurve :D, kein enormes Drücken mehr wie beim Z6.


    Danke nochmal für die Empfehlung :thumbsup: .

    Habe zusätzlich mal ein bisschen gegoogelt, welche Reifen für eine Sporttourer gut sind.
    Sehr viele, wie Ihr auch, schwören auf den Angel GT.
    Hab mir den gerade bestellt, bin mal gespannt.


    Danke schonmal.

    Hallo,


    meine GPZ braucht jetzt einen neuen Satz Reifen. Im Moment fahre ich Metzeler Roadtec Z6.
    Die sind zum Fahren in Ordnung aber auch nicht mehr, meiner Meinung nach.


    Daher mal die Frage was Ihr für Erfahrungen gemacht habt bezüglich Reifen und was Ihr empfehlen könnt.
    Mein Fahrstil ist zum Teil zimlich sportlich ausgerichtet aber auch mal gemütlich auf längeren Touren.
    Die Laufleistung der Reifen ist bei mir eher nebensächlich.


    Habe vor kurzem eine Honde CBF1000 gefahren, da waren die Michelin Pilot Power 2CT drauf.
    Fand die an sich ziemlich gut, hatte die mal jemand auf der GPZ?


    Gruß
    Daniel

    So, habe mir mal bei Polo einen neuen Bremshebel besorgt und siehe da, die Vorderadbremse funktion wieder einwandfrei :D .
    Es lag also tatsächlich daran, dass der Bremshebel zu "gerade" war.

    So habe jetzt nochmal mehrmals versucht die Bremse zu entlüften, leider wieder ohne Erfolg.
    Habe dann aber mal gesehen, dass der Bremshebel sehr gerade ist, der Kupplungshebel z.B. ist leicht gebogen so wie ich es auch von anderen Motorrädern kenne.



    Sehen eure Bremsehebel genau so aus?
    Der Vorbesitzer hat sich mit der Maschine mal hingelegt, auch auf diese Seite, daher gehe ih davon aus, dass der Bremshebel einfach verbogen ist.

    Hallo,


    bei meiner ersten Ausfahrt nach dem Umbau musste ich leider feststellen, dass die Vorderradbremse sehr schwach ist. Ich kann im Stand den Bremshebel ohne große Mühe bis zum Anschlag (lenker) ziehen, beim Fahren gleicht das einer schwacher normalen Bremsung.
    Habe mir bereits die Bremsbacken angeschaut, diese haben alle noch min. 3 mm Belag, die Bremsbacken habe ich auch aus den Sätteln genommen und die Bremskolben auf Funktion geprüft.
    Anschließend habe ich die Bremsflüssigkeit ausgetauscht und entlüftet aber leider ist keine Verbesserung spürbar.
    Hatte dann nochmal den Bremshebel angezogen und mit einem Kabelbinder fixiert und bei geöffnetem Bremsflüssigkeitsbehäter über Nacht stehen lassen aber die Bremswirkung hat sich nicht verändert.


    Hat jemand eine Idee wo das Problem liegen könnte?


    Danke.


    Gruß
    Daniel

    Hallo,


    da ich feststellen musste, dass die Vorderadgabel verzogen war, habe ich diese ausgebaut und richten lassen.
    Nun möchte ich die wieder einbauen und habe folgende Frage dazu:


    Wie groß muss der Abstand zwischen Oberkante der oberen Gabelbrücke und der Oberkannte des Standrohrs sein?
    Laut Werkstatthandbuch sollen es 3 mm sein, ich habe vor dem Ausbau aber 8 mm gemessen. Ist das korrekt?


    Die 8 mm beinhalten auch die zusätzliche "Scheibe" mit der dicke von 3 mm, die auf dem Standrohr zusammen mit der Mutter montiert ist. In dem Werkstatthandbuch wird die, wenn ich es richtig erkenne, nicht mit einberechnet. Dann habe ich aber immernoch einen Unterschied von 2 mm.


    Danke und Gruß
    Daniel

    So, habe soeben mal die Fussraste an der Schaltung ausbgebaut.
    Dabei habe ich festgestellt, dass der Bolzen der Fussraste auf dem der Schalthebel sitzt, stark verschließen ist.
    Der Bereich auf dem der Schalthebel sitzt hat einen ca. 0,4 mm geringeren Durchmesser als der obere Bereich.


    RedHorizont
    Was hast du denn für eine Buchse drauf gemacht?
    Bin mir nicht sicher, ob ich im Baumarkt eine so dünne Buchse finde.

    Danke für die Antworten, werde die Tage mal die Fussrasten ausbauen und nachschauen.


    Es ist ziemlich störend, weil dadurch der Schalthebel ziemlich nah am Seitenständer (der auch viel Spiel hat) ist und man dadurch schnell mal versucht mit dem Seitenständer zu schalten :D


    Für mich ist es sehr merkwürdig, habe noch eine GS 500 (die noch älter ist und mehr gelaufen hat) und da habe ich so gut wie kein Spiel.

    Hallo zusammen,


    habe seit kurzem eine GPZ 1100 Bj. 1997 und ein paar Sachen müssen noch dran gemacht werden.


    Unter anderem ist mir aufgefallen, dass der Schalt- und der Fußbremshebel sehr viel Spiel haben, ich kann diese ohne Kraftaufwand um mehrere mm (fast schon cm) in alle Richtungen bewegen. Dies gilt auch für den Seitenständer.
    Weiß jemand ob die Hebel mit einem kleinem Kugellager oder einer Buchse auf den Fußrasten montiert sind?
    Kann man die austauschen bzw. das hohe Spiel beseitigen?
    Konnte dazu leider nichts im Werkstatthandbuch finden.


    Danke und Gruß
    Daniel