Beiträge von Rallo

    Moin,


    für mich gibt es da keinen Kompromiss:

    Ritzel und Kettenrad neu und Endloskette. Dann muss die Schwinge halt raus.

    Steht mir demnächst auch bevor ...


    Gruß :-)

    Im Zweifel sollte man die Lage noch an den sauberen Stellen der benachbarten Teile sehen können.

    Ansonsten baue ich die Distanzstücke immer so ein, dass sie mit der Staubschutzkappe/Simmerring in der Felge abschließen.

    Auf den Außenring des Lagers sollte die Buchse nicht drücken können. Geht, glaube ich, auch vom Durchmesser her nicht.

    Das musst Du Dir aber evtl. noch mal ansehen.

    Bei der GPZ müsste das auch gehen. Die Lenker sind ja auf die obere Brücke geschraubt und haben keine Befestigung zum Rohr. Beim Einbau würde ich allerdings die Lenker kurz abnehmen, um die Einbautiefe zu prüfen. Sind ja auch nur zwei Schrauben. Die Leitungen können ja dran bleiben.

    Hi Bepo,

    kann natürlich sein, lässt sich aber im Steckergehäuse schlecht prüfen. Der Tipp ist auf jeden Fall gut.

    Das Gehäuse ist jetzt eh kaputt. Die Kabel bekommen von mir jetzt neue Stecker und werden einfach einzeln aufgelegt. Dabei kann ich dann auch darauf achten, dass sie ausreichen fest sitzen.

    Mal sehen, was dann an Strom durch geht.

    Hoffe nur, dass der Gleichrichter keine Macke hat. Dessen Kontakte muss ich vorher auch noch reinigen ...


    Gruß Ralf

    Moin,


    ich habe gerade die ZZR meiner Frau am Wickel. Ladesystem hat ne Macke.

    Also habe ich schon mal die Lichtmaschinenspannung gemessen. Die geht in Ordnung: 47V auf allen Leitungen.

    Weiter zum Gleichrichter. Siehe da, drei Kontakte sind verschmort, zwei Stecker von der Lichtmaschine kommend so stark, dass der Stecker sich mit dem Plastik "verheiratet" hat.

    Ist mir da jetzt schon wieder der Gleichrichter aufgeraucht, oder wie kann das sein? Den hatte ich erst vor zwei Jahren getauscht, also würde ich die Ursache woanders vermuten, habe aber keine Ahnung, wo ich anfangen soll ...

    Weiß jemand Rat?

    Im Moment habe ich auch noch einen alten Held Tankrucksack mit Magneten. Der macht zwar auch noch was er soll, aber es wird langsam Zeit für was neues. Wenn die obere Tasche dann noch drauf ist, neigt das Teil zum Kippen und ich muss einen Gurt zur Sicherung nehmen. Die nutze ich aber nur im Urlaub. Dann seh ich auch den Tacho nicht mehr ...

    Ich nutze ihn sonst täglich auf dem Weg zu Arbeit und es müssen Schuhe und Hose reinpassen, damit ich mich auf der Arbeit umziehen kann. Dazu noch Brotdose und Kleinkram. Den will ich nicht jeden Tag festschnallen müssen. Drauf setzen/ legen und fertig.

    Gurtsysteme kommen für nicht in Frage, auch nicht die mit Grundplatte und Reißverschluss-Befestigung.

    Für die kleine Tour habe ich noch einen kleineren Magnet-Rucksack. Das ist nicht das Problem.

    Ich werd´ mal in Ruhe weiter gucken :)

    Bohrungen anbringen , Ring drauf tackern fertig .

    Ja klar, das geht natürlich auch.


    Ich war gestern mal bei Louis in Hamburg und hab mir die Rucksäcke mal angesehen.

    Mann, die System-Dinger sind ja alle viel zu klein. Ich brauch mindestens 20 ltr und die kommen mir da mit 10, 12 odr 15 ltr Säckchen.

    Hab das mit dem Tank Lock Dingern für mich erstmal abgehakt. Ich such mir jetzt wieder einen vernünftig großen Magnet Rucksack, was aber auch nicht einfacher wird, wenn man da nicht ein Vermögen für hinblättern will.

    Gefühlt ist das alles nur noch Schickimicki-Scheiß für ne Sonntagsrunde. Irgendwie nix solides, schnörkelloses in guter, bezahlbarer Qualität wie früher ...

    Oh mann. Ich glaub, ich werd´ alt ... ||:P

    Hallo Forum,


    weiß jemand, ob es für die Dicke ein Tank-Lock System für Tankrucksäcke gibt?

    Bei den alten Mühlen finde ich nur was für die ZZR 1100 ab ´92. Passen die auch auf die GPZ? Die Jungs von Kawa werden ja wohl nicht für jedes Mopped einen neuen Tankdeckel erfunden haben, oder?

    Am liebsten wäre mir was von GIVI.


    Gruß Rallo

    Wow für 750€ ist schon ein elender Schnapper. Gib zu du hattest den Verkäufer im Schwitzkasten, als er den Kaufvertrag unterschrieben hat. Wie viel km ist sie gelaufen? Gibt es auch Bilder von ihr, oder ist sie schon vom Schwan zum h.Entchen mutiert ?

    Naja, er wollte eigentlich 1250,-€ haben. Dann war ich da und die Kiste sprang nicht an. Und so hab ich dann neben dem Moped auch noch 500€ wieder mit nach hause genommen :-)
    Das Bild im Anhang zeigt se kurz nach dem Kauf im Februar 2017. Inzwischen hat sie einen SB Lenker.
    Gekauft hab ich sie mit 38400km auf dem Tacho. Inzwischen hat sie ca. 54000km ohne Probleme abgespult.
    Sie hat leichte Sturzspuren auf der linken Seite. Am Auspuff, Motor und der Kanzel sieht man sie noch. Die Seitenverkleidung habe ich getauscht.


    Nein nicht ganz, aber vielleicht ist es auch nur ein versiffter Vergaser

    Ja, es sind ja fast immer die Vergaser bei langen Standzeiten ...



    so, und was hat KawaFrank jetzt passendes gefunden??

    @ Atze: Meinst Du die bei Kleinanzeigen, von dem der davon gleich zwei verkauft?


    Ich hab meine mit verdreckten Vergaser für 750,-€ gekauft. Immer gut, wenn der Verkäufer nicht weiß, was er da vor sich hat :D
    Vergaser gereinigt und lief wie ne eins :thumbup:

    Hallo Mac,


    herzlich willkommen hier.
    ich bin auch in Deinem KawasakiS Forum unterwegs. Respekt für die tolle Arbeit :thumbsup:


    In dem Zuge übrigens auch ein :thumbsup: für diese Forum



    Gruß Rallo

    Also ich habe mir gerade vor ein paar Wochen ein Entlüftungsgerät im roten Koffer in der Bucht für 14€ gekauft. Macht was es soll. Qualität ist ausreichend und wenn es in 5 Jahren kaputt geht, hat es seinen Dienst getan. Dieses ständige Pumpen, Entlüftungsschraube auf und wieder zu hatte ich einfach satt...
    Jetzt wird einfach oben Bremsflüssigkeit eingefüllt und per Unterdruck durch die Leitung gezogen.
    Ich habe übrigens den Superbikelenker-Kit von ABM drauf. Kam mit schwarzen Alu-Lenker, neue Brücke, ebenfalls in schwarz mit Adaptern und Schrauben, sowie der oberen Bremsleitung.

    Letztes Jahr waren wir mit den Mopeds im Urlaub. Dafür hatte ich an meiner GPZ und der ZZR600 meiner Frau Handyhalterungen gebaut. Zur Befestigung habe ich die M10 Spiegelgewinde an den Lenkerarmaturen genutzt, die normalerweise mit den Gummipröppeln verschlossen sind. Mit ein bißchen Bastelei ging das ganz gut. Hab leider bloß keine Bilder mehr gefunden.
    Inzwischen habe ich ja den Superbikelenker drauf und dachte, dass es dann besser zu befestigen sein wird. Aber Scheiße was, wenn ich den Tankrucksack mit Oberteil drauf habe sehe ich kaum den Tacho, geschweige denn das Handy ...


    Mich würde aber auch mal interessieren, wie die professionelle Lösung aussieht.

    Hallo Jörg und Uwe,


    danke für die schnellen Antworten! :)
    Thema Reifen: Die BT müssen wesentlich mehr als meine 10tsd gelaufen sein.Laut DOT ist der hintere (BT23) von 2012 und der vordere (BT21) sogar von 2010! Und das Profil ist immer noch brauchbar (vorne 2-3mm, hinten ca 4-5mm). Da die aber schon sooo alt sind, kommen die jetzt auf jeden Fall weg.


    Thema Benzinhahn: ich habe kein Problem mit Verschmutzungen. Der erste Gedanke war, damit einen elektronischen Benzinhahn zu realisieren. Der zweite war, dass das damit keinen Sinn macht ... :whistling:
    Passt da was von ´ner anderen Kawasaki?


    Gruß Rallo

    Hallo Leute,


    bei mir steht der Reifenwechsel an. Aktuell habe ich Bridgestone BT irgendwas drauf. Laufen soweit auch ganz OK und habe ich vom Vorbesitzer letztes Jahr so übernommen. Keine Ahnung, wie alt die sind oder welche Laufleistung die schon haben. Scheinen aber länger drauf gewesen zu sein, weil der Vorbesitzer meinte, er habe sie in 2016 kaum bewegt. Was die Laufleistung angeht, scheinen die aber lange zu halten. Ich habe bereits über 10.000km darauf abgespult.
    So, jetzt kommt die Frage nach Eurer Empfehlung für die neuen Reifen. Ich weiß, dass dieses Thema schon mal hier diskutiert wurde und auch, dass die Angel GT sehr gerne gefahren werden. Kann mir dennoch Jemand sagen, wie weit man damit kommt. Klar, abhängig von der Fahrweise. Ich brauche eine Mischung aus Tourentauglich und mal eben um die Kurven wetzen. Ist schon klar, dass es keine langlebigen Sportreifen gibt. Oder sollte ich doch andere nehmen...?


    Anderes Thema:
    Ich habe hier im Forum mal irgendwo gelesen, dass sich jemand einen elektronischen Sprithahn oder Absperrventil eingebaut hat. Wer war das noch ... ?


    Gruß Rallo