Beiträge von Rallo

    So, Lenkerarmaturen habe ich gefunden.

    Ja, da wird viel angeboten, aber vieles davon ist auch im schlechten Zustand oder anscheinend innen vergoldet. Kaum zu glauben, was da teilweise an Preisen aufgerufen wird.

    Jetzt fehlt nur noch die Handbremse und von der ZZR 600, oder so, der Kupplungsgriff.

    Moin,


    hat noch einer von Euch Lenkerarmaturen/ Schalter rum liegen? ich suche beide Seiten, incl. der Gaszüge. Wenn dann noch die Handbremspumpe und der Kupplungsgriff dabei wäre, wär´s perfekt.

    Suche die Teile für meinen Umbau meiner Güllepumpe. Weg mit dem 80er Jahre Kram und was moderneres drauf :-)


    Danke und Gruß

    Rallo

    Früher bauchte man für die Austragung ein Gutachten. Hatte das mal bei meiner damaligen FZR1000 in den 90ern. Der Zettel hat bei Alpha Technik damals 200,-DM gekostet. Frag´einfach mal nach, was Dein Tüvler so dazu sagt. Evtl. ist er großzügig, aber leider werden die heute auch viel mehr kontrolliert, was manche Sachen nicht einfacher macht. Auch wenn er wollte.

    Ich war gerade vor einigen Tagen beim TÜV, wo einer der Prüfer meinte, dass sie vor ein paar Jahren noch mehr Spielraum hatten.

    Hallo Vanessa,


    auch von mir ein herzliches Willkommen hier im Forum!

    Das wird ja mal ein fetter Cafe Racer. Gefällt mir gut. Ich bin noch nicht mal auf die Idee gekommen, meiner Dicken sowas anzutun. Was aber auch eher daran liegt, dass sie mein Alltags-Moped ist. Zum Basteln habe ich gerade eine CX500 auf der Bühne. Bin aber noch ganz am Anfang, also Teile säubern, und so.

    Habt ihr Euch schon Gedanken gemacht, wie Ihr die Verkleidung ausgetragen bekommt? Geht Euer TÜV da mit, oder lasst Ihr das auf Euch zukommen?

    Lass uns gerne mehr von dem Projekt sehen :thumbsup:


    Gruß Rallo

    Nee, das Ding wird getauscht.

    "Heiß" machen ist ja auch sehr undefiniert und wenn´s zu heiß wird tritt auch wieder eine Gefügeänderung des Materials ein. Kann halten, muss aber nicht. Und wenn man dann tatsächlich mal richtig in die Bremse tritt, ist das Teil weg und der Fuß geht in Leere. Den Rest möchte ich mir gar nicht vorstellen.

    Bitte nicht am falschen Ende sparen.

    Moin,


    weiß jemand, welcher Fußbremshebel noch an unsere Dicke passt?

    Den verbogenen kann man bestimmt nicht wieder zurückbiegen. Meistens bricht er dann ja ab ... Wollte es aber auch erst versuchen, wenn Reserve im Regal liegt ...


    Gruß Rallo

    Hi Ped,


    danke für die ausführliche Info. Echt top!

    Wir haben das Moped gestern abgeholt. War nicht wirklich so gepflegt und gewartet wie versprochen, hat sich aber auch im Preis niedergeschlagen.

    Als Du die Zeilen geschrieben hast, saß ich wahrscheinlich gerade auf der GPZ und habe sie gefahren. Motor läuft gut und zieht sauber durch, Fahrwerk fühlt sich top an, obwohl ein Simmerring an der Gabel undicht ist. Also mal wieder schrauben ... Außerdem noch ein paar andere Kleinigkeiten, die zwar ärgerlich aber behebbar sind.

    Dafür waren wir insgesamt über 10 Stunden im Klapper-Bullie unterwegs ||

    Aber alles gut. Was macht man nicht alles ...8o

    Moin Jungs,


    ich fahre nun ja auch schon seit 3 Jahren meine Dicke.

    Jetzt will ein Freund von mir sich auch (endlich) eine kaufen und ich soll natürlich mit. 97ér Erstzulassung, erst knapp 43000 km auf der Uhr, gepflegt und gut gewartet.

    Mit meiner habe ich eigentlich nie Probleme gehabt und wenn mal was war, dann war es auch schnell behoben. Also absolut zuverlässiges Moped.

    Daher habe ich im Moment auch so gar keine Idee, ob die Dicke irgendwelche Macken hat, auf die man speziell achten sollte. Klar, Motor, Verschleißteile, allgemeiner Zustand; das Üblich halt.

    Gibt es was, auf das ich explizit achten sollte? Irgendwelche Krankheiten bei der Dicken?


    Danke schon mal

    Gruß Rallo

    Moin,


    für mich gibt es da keinen Kompromiss:

    Ritzel und Kettenrad neu und Endloskette. Dann muss die Schwinge halt raus.

    Steht mir demnächst auch bevor ...


    Gruß :-)

    Im Zweifel sollte man die Lage noch an den sauberen Stellen der benachbarten Teile sehen können.

    Ansonsten baue ich die Distanzstücke immer so ein, dass sie mit der Staubschutzkappe/Simmerring in der Felge abschließen.

    Auf den Außenring des Lagers sollte die Buchse nicht drücken können. Geht, glaube ich, auch vom Durchmesser her nicht.

    Das musst Du Dir aber evtl. noch mal ansehen.

    Bei der GPZ müsste das auch gehen. Die Lenker sind ja auf die obere Brücke geschraubt und haben keine Befestigung zum Rohr. Beim Einbau würde ich allerdings die Lenker kurz abnehmen, um die Einbautiefe zu prüfen. Sind ja auch nur zwei Schrauben. Die Leitungen können ja dran bleiben.

    Hi Bepo,

    kann natürlich sein, lässt sich aber im Steckergehäuse schlecht prüfen. Der Tipp ist auf jeden Fall gut.

    Das Gehäuse ist jetzt eh kaputt. Die Kabel bekommen von mir jetzt neue Stecker und werden einfach einzeln aufgelegt. Dabei kann ich dann auch darauf achten, dass sie ausreichen fest sitzen.

    Mal sehen, was dann an Strom durch geht.

    Hoffe nur, dass der Gleichrichter keine Macke hat. Dessen Kontakte muss ich vorher auch noch reinigen ...


    Gruß Ralf

    Moin,


    ich habe gerade die ZZR meiner Frau am Wickel. Ladesystem hat ne Macke.

    Also habe ich schon mal die Lichtmaschinenspannung gemessen. Die geht in Ordnung: 47V auf allen Leitungen.

    Weiter zum Gleichrichter. Siehe da, drei Kontakte sind verschmort, zwei Stecker von der Lichtmaschine kommend so stark, dass der Stecker sich mit dem Plastik "verheiratet" hat.

    Ist mir da jetzt schon wieder der Gleichrichter aufgeraucht, oder wie kann das sein? Den hatte ich erst vor zwei Jahren getauscht, also würde ich die Ursache woanders vermuten, habe aber keine Ahnung, wo ich anfangen soll ...

    Weiß jemand Rat?