Beiträge von Marco

    Heute bekam meine Horizont vorne neue Bremsbeläge. Ich war beim Kawa-Händler meines Vertrauens, der bisher immer super Arbeit an meiner Versys geleistet hat. Dorthin soll auch im Herbst oder im nächsten Frühjahr die GPZ zu einer großen Inspektion gehen, um alles mal gründlich zu checken. Mein Verwandter (Kfz-Mechaniker) hatte mir das Bike nach Ölwechsel und Wechsel der Bremsflüssigkeit letzten Sommer mit frischem TÜV verkauft. Öl wechsel ich jetzt selbst.

    Bei der Werkstatt habe ich jetzt 107 Euronen für die Bremsbeläge (Originale) mit Einbau bezahlt. Ich denke, der Preis geht in Ordnung.

    Das Thema ist zwar ein halbes Jahr alt, aber ich hatte bis gestern das Problem, das die GPZ nicht richtig zog. Im Stadtverkehr, also bei niedrigen Drehzahlen, war alles gut. Aber auf der Landstraße oder Autobahn fehlte es deutlich an Leistung. Die Beschleunigung war mehr als schlapp. Das ging schon gut 14 Tage so. Mein Verwandter (Kfz-Mechaniker) meinte, ich solle als erstes mal nach den Zündkerzen schauen und evtl. eine auswechseln. Im voraus eilendem Gehorsam kaufte ich eine Kerze und fuhr über die Bahn nach Hause. Bei Tempo 160 und ca. 6000 Umdrehungen machte die GPZ einen Satz nach vorne und ging ab da wieder ab wie nix. Die Leistung ist wieder da. Vielleicht muss ich einfach öfter über die Bahn fahren. Oder immer eine Zündkerze in der Tasche haben ^^.

    Hier las ich jetzt von Bactofin und habe es mir bestellt. Ich werde es zunächst regelmäßig in den Tank packen und schauen, ob sich damit etwas verbessert. Hauptgedanke ist hier der Korrosionsschutz. Spätestens über Winter kommt es auf jeden Fall in den vollen Tank.

    Ich hoffe, ich spare mir damit erst mal das Auswechseln der Zündkerzen, da man dafür ja den Tank abbauen muss. Ich bin leider kein großer Schrauber und deshalb froh darüber, dass die Dicke wieder gut läuft. Ich versuche schon, ein wenig selbst zu machen, aber zu mehr als Rad- oder Ölwechsel reicht es bei mir bisher nicht.

    Ich weiß, das ein betagtes Mopped mehr Zuwendung braucht und ich noch viel lernen muss...

    Da stimme ich KawaAtze voll zu. Tiefere Fußrasten können ne Menge ausmachen. Bin selbst recht groß und habe Probleme mit zu kleinen Moppeds.

    Richtig bequem ist übrigens die Versys 1000. Wobei ich die GPZ ebenfalls als sehr bequem ansehe. Und Fußrasten kosten nicht die Welt.

    Schönen guten Morgen aus dem östlichen Ruhrgebiet von mir.

    Letztes Jahr hatte ich aus der Verwandschaft eine schöne alte GPZ 1100 Horizont erstanden und seitdem gut 5000 km abgespult. Meine Frau und ich fahren zusätzlich noch mit einer Versys 650 herum, suchten aber schon längere Zeit ein größeres Mopped. Und die GPZ hat mir immer schon gefallen.

    Wir haben nicht lange überlegt und seitdem fahren wir mit viel Freude den dicken Eisenhaufen durch die Gegend.

    Ich selbst fahre seit über 30 Jahren und bin immer Kawasaki-Fan gewesen und geblieben. Und das, obwohl mein damaliges Fahrschulgerät eine Kawa LTD 450 war ;). Spätestens seit meiner ZZR 600 habe ich den Kawa Virus im Blut.

    So, genug erst mal von mir. Ich schaue mal ein wenig in das Archiv.


    Links gegrüßt, Marco