Beiträge von Kiwi

    Bei meiner Dicken, ist die von dir genannte Fehlerbeschreibung früher auch mehr oder weniger regelmäßig passiert.

    Unvergessen eine schöne Auffahrt zum Kandel und nach der Pause oben sprang sie nicht mehr an....


    Nachdem ich alles mögliche ohne langfristigen Erfolg ausprobiert hatte, ist mir irgendwann das Zündschloss als Hauptverdächtiger ins Blickfeld gekommen.

    Seitdem kommen immer wieder mal ein paar Spritzer WD40 ins Schloss und der Fehler ist bisher - seit mindestens zwei Jahren - nicht mehr aufgetreten.

    Gegen neue Leitungen ist definitiv nichts zu sagen.

    Für's Erste hilft vielleicht auch ein erneutes sorgfältiges Entlüften des vorderen Bremssystems (dabei Leitungen von unten nach oben "Abklopfen", um evtl. Luftblasen zu lösen).


    Viel Erfolg!

    Zitat

    ...eine schöne alte GPZ 1100 Horizont erstanden... ...fahren zusätzlich noch mit einer Versys 650 herum...

    Schön - da hat noch einer die gleiche Kombination.


    Viel Spaß hier!

    Die Seele in der Tachowelle kann auch am oberen Ende (am Tachogehäuse selbst) evtl. nicht richtig im Abtrieb sitzen.
    Hast Du dort auch mal die Überwurfmutter abgenommen, die Seele etwas verdreht und wieder neu befestigt?


    Ansonsten kann man auch das Antriebsgehäuse an der Achse versehentlich durchaus verdreht montieren. Auch da hilft nur eine Demontage und Neumontage des Vorderrades, wobei man auf den korrekten Sitz des Tachoantriebsgehäuse achten sollte.


    Viel Erfolg!


    Gruß
    Kiwi